Projektübersicht

In den letzten Jahren hat der Waldorfkindergarten das Betreuungsangebot kontinuierlich erweitert.
Aufgrund des sehr beengten Platzangebotes des Gruppenraumes ist es jetzt an der Zeit, die Spielmöglichkeiten draußen neu zu gestalten und für mehr überdachte Spielmöglichkeiten der kleinen Wichtel zu sorgen.
Eine verwitterte Weidenlaube auf dem Hügel hat den Platz für ein kleines Holzhaus bereits freigemacht.
Entstehen soll ein Spielhaus für allerhand Möglichkeiten zur Erkundung der Naturelemente

Kategorie: Allgemein

Stichworte: Kinder, Wichtel, Kota, Kita

Finanzierungszeitraum 24.06.2016 08:31 Uhr - 22.09.2016 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2016

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir brauchen dringend Platz! Für die Kinder soll ein Natur- und Märchenreich voller Entdeckungsmöglichkeiten entstehen mit Kräutergarten, Insektenhotel, Schatzhöhlen, Wichtel- und Phantasiewelten. Auch bietet die Kota, die einem Rundzelt der Nomaden aus Lappland nachempfunden ist, bei Wind und Wetter Schutz in der Freispielzeit draußen.
Durch ihren 8-eckigen Grundriss ist die Kota nicht nur in ihrer äußeren Form interessant, sondern sie ist sehr geräumig und fügt sich perfekt in die Umgebung.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es, den Kindergarten-Kindern ein neues Spielhaus in der Natur zu verschaffen, sodass sie bei Wind und Wetter geschützt spielen können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Kinder brauchen dringend einen neuen Ort zum spielen und entdecken.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Kota wird aus Nordfinnland von einem deutschen Importeur aus Andernach schlüsselfertig geliefert und vor Ort montiert. Die Montage dauert etwa einen halben Tag.
Das Fundament für die Kota muss der Träger erstellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Verein zur Förderung und Pflege der Waldorfpädagogik e.V.