Projektübersicht

Unser Gemeindehaus in der Brückenstraße in Westerburg ist ein wenig in die Jahre gekommen und benötigt dringend einige Renovierungsarbeiten.
Insbesondere der Foyerbereich soll als Visitenkarte der Gemeinde neu gestaltet werden. Das Foyer des Gemeindehauses wird auch von der Westerburger Tafel genutzt und soll mit neuem Bodenbelag und neuer Wandgestaltung attraktiver werden.
In diesem Zuge soll das vorhandene Büro in einen attraktiven Verkaufsraum für unseren Büchertisch umgewandelt werden.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Freie evangelische Gemeinde, Kirchengemeinde, Büchertisch, FeG Westerburg
Finanzierungs­zeitraum: 26.02.2019 10:19 Uhr - 26.05.2019 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr/Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

In dem etwas in die Jahre gekommenen Gebäude der Freien evangelischen Gemeinde stehen einige Umbau- und Renovierungsarbeiten an.
Der Bereich des Foyers, der die Visitenkarte unseres Hauses ist und unter anderem auch von der Westerburger Tafel genutzt wird, soll mit neuen Bodenbelägen und neuem Farbanstrich ansprechend gestaltet werden. Im Zuge dieser Maßnahmen soll aus dem nur selten genutzten Büroraum ein ansprechender Ausstellungsraum für unseren Büchertisch entstehen. Hier können die Besucher christliche Literatur, Bibeln und Broschüren sowie kleine Geschenkartikel erwerben.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Diese Maßnahme kommt allen Besuchern des Gemeindehauses der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) zugute. Dies sind neben den Mitgliedern der FeG und den Besuchern unserer Gottesdienste und Veranstaltungen vor allem die Kunden der Westerburger Tafel. Aber auch eine Musikschule, eine Krabbelgruppe, das Jugendamt des Westerwaldkreises, das Diakonische Werk Westerburg, verschiedene Chor- und Musikgruppen, Jugendliche aus der Verbandsgemeinde Westerburg sowie die Pfadfinder "Burgmannen Westerburg" sind regelmäßige Nutzer unseres Gebäudes und werden von den geplanten Renovierungsarbeiten profitieren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Freie evangelische Gemeine Westerburg ist als Freikirche eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts (KdöR) und somit als gemeinnützig anerkannt. Als freie Gemeinde verzichten wir auf die Erhebung von Kirchensteuerbeiträgen und finanzieren uns und die Arbeit unserer Gemeinde eigenständig aus Mitgliedsbeiträgen unser Gemeindemitglieder und aus Spenden. Neben den Kosten des Gemeindehauses, das sich im Besitz der Gemeinde befindet, sind das unter anderem auch das Gehalt des Gemeindepastors sowie z. B. die Kosten der Pfadfinderarbeit unseres Stammes "Burgmannen Westerburg".

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der vorhandene Fliesenboden soll gegen einen modernen und pflegeleichten Vinylboden ausgetauscht werden. Alle Wände sollen mit einem neuen, freundlichen Farbanstrich versehen werden. Vom Foyerbereich aus soll ein Durchbruch durch die Wand zum Büroraum gebrochen werden und das Büro in einen ansprechenden Ausstellungs- und Verkaufsraum für den Büchertisch der Gemeinde umgewandelt werden. Sollte mehr Geld zusammenkommen, als für dieses Projekt benötigt wird, fließen die zusätzlichen Mittel in die weiteren Renovierungsarbeiten bzw. werden für die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Mobiliars unseres Bistroraumes verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die Freie evangelische Gemeinde (FeG) Westerburg, Die FeG Westerburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR) und daher berechtigt Spendenbescheinigungen für Spenden auszustellen.
Derzeit besteht die FeG Westerburg aus ca. 75 Gemeindemitgliedern. Sonntags um 10:00 Uhr findet im gemeindeeigenen Gebäude in der Brückenstraße 2 in Westerburg ein Gottesdienst statt, zu dem alle Interessierten recht herzlich eingeladen sind. In der Gemeinde gibt es neben den Pfadfindern verschiedene Hauskreise, einen Seniorenkreis, eine Krabbelgruppe, einen Männerstammtisch, einen Frauentreff und ein großes Musikteam, das die Gottesdienste musikalisch begleitet.
Am Besten besuchen sie uns einfach und machen sich selbst ein Bild von uns und unserer Arbeit. Nach dem Gottesdienst haben Sie die Gelegenheit bei einer Tasse Kaffee oder Tee sowie kalten Getränken mit unseren Gemeindemitgliedern ins Gespräch zu kommen und sich weiter über unsere Gemeinde zu informieren.