Projektübersicht

Auf dem einzigen Spielgelände, neben der Elbbachhalle, sollen endlich wieder attraktive Geräte aufgebaut werden. Vorgesehen sind ein Klettergerüst, eine Doppelschaukel, ein Karussell, eine Wippe und eine neue Sitzgelegenheit.

Alle Spielgeräte werden aus pulverbeschichtetem Aluminium bestehen, um die Unterhaltungskosten gering zu halten und damit die Kinder lange etwas von ihrem neuen Spielplatz haben.

Kategorie: Jugend
Stichworte: Ailertchen, Kinder, Spielplatz
Finanzierungs­zeitraum: 15.02.2018 09:08 Uhr - 14.05.2018 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Vor ca 10 Jahren wurden hier alle alten hölzernen Spielgeräte abgebaut. Diese haben sicherheitstechnischen Anforderungen nicht mehr erfüllt und konnten auch durch Reparatur nicht wieder hergestellt werden

Auf dem einzigen Spielplatz im Ort sollen jetzt wieder attraktive Geräte aufgebaut werden.

Highlight soll das neue Klettergerüst mit

  • Tunnelrutsche
  • Hängebrücke
  • Sprossenwand
  • Free-Climbing-Wand
  • Feuerwehrstange
  • Netzhimmel

werden.

Eine besondere Attraktion wird sicherlich auch die Doppelschaukel mit Babysitz sein.

Zusammen mit einem neuen Karussell und einer Wippe, bietet das Spielgelände dann für alle Altersgruppen wieder einen Platz zum Toben, Spielen und Austauschen. Auch soll die in die Jahre gekommene Sitzgruppe erneuert werden.

Mit der Anschaffung der Geräte ist auch das Anbringen von entsprechendem Fallschutz erforderlich.

Der Aufbau soll weitestgehend in Eigenleistung erfolgen. Bei erfolgreichem Projektverlauf wird es eine angemessene Einweihungsfeier geben.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Familien aus Ailertchen und Umgebung. Ein Spielplatz ist nicht nur ein Platz zum Toben und Spielen. Es ist viel mehr ein Ort der Begegnung für Jung und Alt. Kinder die zusammen Spielen und neue Freundschaften schließen und Mamas, Papas, Großmütter und Großvater, die sich austauschen können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es handelt sich für die Ortsgemeinde um den einzigen Spielplatz im Ort. Mit dem Abbau der bisherigen Spielgeräte fehlt dem Dorf ein adäquater Spielbereich.

Die Spielgeräte wurden so ausgesucht, dass für jede Altersgruppe etwas dabei ist. So kommt keiner zu kurz.

Der Gesamtaufwand für dieses Projekt wird über 10.000 Euro betragen. Da die Ortsgemeinde selbst keine bedeutenden Einnahmequellen oder über Finanzressourcen verfügt, ist eine Realisierung nur mit Hilfe Ihrer Unterstützung möglich.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100% in die Anschaffung der neuen Spielgeräte bzw. zur Einrichtung der erforderlichen Fallschutzmaßnahmen und wird auch im Falle einer Überfinanzierung ausschließlich zur Umsetzung dieses Projektes verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Ortsgemeinde Ailertchen und die Elternschaft aus unserem Ort.