Projektübersicht

Die Burgmannen Westerburg sind ein Pfadfinderstamm in der Trägerschaft der Freien evangelischen Gemeinde Westerburg und haben zur Zeit ca. 35 Kinder im Alter von 6 bis 17 Jahren sowie 7 ehrenamtliche Mitarbeiter. Wir wachsen immer weiter und regelmäßig stoßen neue Kinder zu uns.

Nach den Vorstellungen des Gründers der Pfadfinderbewegung, Lord Baden Powell, versuchen wir die Kinder zu selbstständigen Menschen zu formen und bringen ihnen bei, mit Gottes Schöpfung verantwortungsvoll umzugehen.

Kategorie: Jugend
Stichworte: Pfadfinder, Jugendarbeit, Soziales Engagement, Burgmannen, Westerburg
Finanzierungs­zeitraum: 18.04.2018 10:05 Uhr - 17.07.2018 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Es geht darum, für die Pfadfinder neue Zelte zu beschaffen, um weiterhin allen Kindern die Möglichkeit zu bieten, an Veranstaltungen wie Lagern (Bundes- Regional- und Stammeslager) sowie sonstigen Übernachtungsaktionen teilzunehmen. Konkret geht es darum, die vorhandene 3er Rainbowkohte mit einem Erweiterungssatz zu einer 5er Rainbowkohte zu erweitern, so dass statt wie bisher ca. 30 dann ca. 50 Kinder einen Schlafplatz im Zelt finden können. Mit dieser Erweiterung stellen wir auch sicher, dass wir getrennte Schlafmöglichkeiten für Mädchen und Jungen schaffen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel der Pfadfinderbewegung ist die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an ein selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben in Gottes Schöpfung. Die Kinder lernen bei uns Feuer zu machen, sich in der Natur verantwortungsvoll zu bewegen, sich in fremder Umgebung mit Karte und Kompass zu orientieren, die Mahlzeiten selbst zuzubereiten sowie mit Werkzeugen wie z. B. Axt, Beil, Säge, oder auch einem Pfadfindermesser umzugehen. Unser Stamm besteht aus verschiedenen Altersstufen, die in Sippen aufgeteilt sind.

Biber 6 bis 8 Jahre,
Wölflinge 8 bis 10 Jahre,
Jungpfadfinder 10 bis 13 Jahre,
Pfadfinder 13 bis 17 Jahre und
Rover von 17 bis 25 Jahre.

Aber mit 26 ist noch lange nicht Schluss, getreu dem Motto

"Einmal Pfadfinder - immer Pfadfinder"

kann man dann in der Leiterschaft als Sippen oder Stammesführer das Gelernte an die nächste Generation weitergeben.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil wir in unserem Stamm alle interessierten Kinder, ohne Rücksicht auf die Nationalität, die Religion oder das Geschlecht aufnehmen und sämtliche Mitarbeiter (derzeit sieben) ehrenamtlich tätig sind. Zudem erheben wir keinerlei Mitgliedsbeiträge von den Kindern bzw. ihren Eltern. Die Mitgliedschaft im Pfadfinderstamm ist somit für alle kostenfrei.

Lediglich die benötigte Ausstattung wie z. B. ein geeigneter Rucksack, Schlafsack, ISO-Matte, Essgeschirr und Besteck, Taschenlampe sowie Pfadfindermesser und die Pfadfinderkluft (Klufthemd und Halstuch mit Knoten) muss von den Eltern finanziert werden. Für die Teilnahme an Lagern werden nur die Sach- und Verpflegungskosten erhoben, so dass für die Teilnahme an einem 10-tägigen Zeltlager in der Regel nicht mehr als ca. 80,00 bis 100,00 Euro Kosten anfallen. Und für Kinder, deren Eltern auch diesen Betrag nicht aufbringen können, finden wir immer eine Möglichkeit, die Teilnahme zu ermöglichen. Somit muss grundsätzlich kein Kind aus finanziellen Gründen auf die Teilnahme an einem Pfadfinderlager verzichten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird die benötigte Erweiterung des Zeltes angeschafft und damit der dringend benötigte Platz für alle Kinder geschaffen. Sollten mehr als die dafür notwendigen 3.000 Euro zusammenkommen, haben wir dafür selbstverständlich ebenfalls Verwendung. Neben dieser Zelterweiterung benötigen wir auch noch ein neues Aufenthalts-, Versammlungs- und Kochzelt, müssen auf unserem Pfadfindergelände die Stromversorgung und Beleuchtung erneuern, eine neue Gruppenhütte für die Wölflinge bauen sowie weitere dringend benötigte Anschaffungen von Küchenausstattung sowie Werkzeugen und Verbrauchsmaterialien tätigen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die Freie evangelische Gemeinde (FeG) Westerburg, die Träger des Pfadfinderstammes ist. Die FeG Westerburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR) und daher berechtigt Spendenbescheinigungen für Spenden an die Pfadfinder auszustellen.

Derzeit besteht die FeG Westerburg aus ca. 75 Gemeindemitgliedern. Sonntags um 10:00 Uhr findet im gemeindeeigenen Gebäude in der Brückenstraße 2 in Westerburg ein Gottesdienst statt, zu dem alle Interessierten recht herzlich eingeladen sind. In der Gemeinde gibt es neben den Pfadfindern verschiedene Hauskreise, einen Seniorenkreis, eine Krabbelgruppe, einen Männerstammtisch, einen Frauentreff und ein großes Musikteam, das die Gottesdienste musikalisch begleitet.

Am Besten besuchen sie uns einfach und machen sich selbst ein Bild von uns und unserer Arbeit. Teamstunden der Pfadfinder sind immer Freitags von 18:00 bis 19:30 Uhr auf dem Pfadfindergelände in der Brückenstraße (direkt neben Thomas Philipps). Während der Schulferien findet kein Teamtreff statt.